02/2013

Inhalt

  • Diesen Monat neu: Wie verbessert man seine Resilienz?
  • Aufgelesen: deutsches Sprichwort
  • Neuer Download: Nachdenkliches

Wie verbessert man seine Resilienz?

Unter dem Begriff Resilienz versteht man die Kraft, unangenehme Erfahrungen auszuhalten - den Mut, Neues zu wagen und das notwendige Stehvermögen zur Umsetzung auszubauen. Resilienz ist nicht einfach nur positives Denken - nämlich das Betrachten des Leben wie durch eine rosarote Brille. Es ist vielmehr eine Widerstandskraft - gepaart mit Mut zur Veränderung. Menschen mit hoher Resilienz sind nicht abgestumpft, sie sind weiter empfindsam für das Leben, aber gleichzeitig auch vorbereitet auf die alltäglichen Unwägbarkeiten.

Resilienz ist nicht einfach eine angeborene Gnade mancher Menschen, sondern lässt sich erlernen. Die bekannten Ergebnisse der Resilienzforschung weisen der Kindheit einen hohen Stellenwert beim Erlangen von Resilienz zu. Um das später noch zu erlangen, bedarf es großer Anstrengung - wie das üblich ist, um Programme aus der Kindheit wieder zu ändern. Bestimmt ist in manchen Fällen auch die Konsultation eines professionellen Begleiters nötig, wie es Coachs sein können.

Übungen wie bei der „persönlichen Jahresplanung“, die ich in meinen Seminaren durchführe, führen auf die Spur von alternativen Lösungen. Vorausgesetzt, es gelingt sich zu entspannen und möglichen Denkhorror zu stoppen. Bekannt ist ja, dass Menschen in Paniksituationen eine sehr eingeschränkte Wahrnehmung haben, die vor allem auf die Krise fokussiert ist. Dennoch ist der Weg an sich durchaus nachvollziehbar und richtig.

Einige weitere Übungen wie die „systematische Selbstreflexion“ zeigen den „roten Faden“ im bisherigen Leben. Gemeinsam mit diesen Erkenntnissen lässt sich eine Stärkung des Vorhandenen oder eine sinnhafte Veränderung vornehmen. Resilienz wird schließlich nicht über Angst aufgebaut, sondern durch die Betonung und dem Stärken vorhandener Ressourcen.

Und jetzt heißt es üben, üben, üben. Der Formularsatz „persönliche Jahreszielplanung“, den sie auf meiner Website kostenlos herunterladen können, ist der erste Schritt hin zu einem sicheren Lebensgefühl. Es heißt, Achtsamkeit zu erlernen, also Gedanken zu bündeln sowie innere Klarheit zu schaffen.

Probieren Sie’s einfach aus: Ich verspreche Ihnen, Sie werden staunen!

Der folgende Download hilft bei der Ausarbeitung:
http://www.morat-akademie.de/files/Jahreszielplanung.pdf

Aufgelesen

Wer nie etwas anfängt,
wird auch nie
etwas zustande bringen.

Deutsches Sprichwort

Neuer Download: Aufgelesen

Das Editorial des zurückliegenden Dezember-Newsletters hat hohe Wellen geschlagen! Offensichtlich macht der Text „Nachdenkliches“ im wahrsten Sinne des Wortes nachdenklich. Gerne komme ich der Bitte von Lesern nach und veröffentliche diesen Text nun als kostenlosen Download.

Dieser Link hilft weiter: http://www.morat-akademie.de/files/Nachdenkliches.pdf

Newsletter