Ausgabe 01/2011

Inhalt

  • Diesen Monat neu: Gute Vorsätze für 2011
  • Aufgelesen: Ein Leben voller Erfolg
  • Aktuell: Neue Buchempfehlung

Diesen Monat neu: Gute Vorsätze für 2011

der Jahreswechsel bedeutet für viele von uns ein Erinnern an all’ das, was wir uns vorgenommen hatten. Also: Mehr Sport, gesünder ernähren, weniger arbeiten, mehr Zeit für die Familie usw., usw., usw. Vielleicht halten Sie sich dieses Mal einfach an die „drei goldenen Regeln“?

Wenn Sie Handlungstyp (= rote Gruppe) sind, dann nehmen Sie doch einfach vor:

  1. drei Mal so häufig lächeln
  2. drei Mal so oft eine Verschnaufpause einlegen und etwas Schönes genießen
  3. drei Mal soviel Nachsicht mit sich selbst, seinen Schwächen und die der anderen üben

Wenn Sie Sachtyp (= blaue Gruppe) sind:

  1. drei Mal soviel wegwerfen wie bisher
  2. drei Mal schneller aktiv werden
  3. drei Mal öfter „Nein“ sagen

Wenn Sie Beziehungstyp (= gelbe Gruppe) sind:

  1. nur ein Drittel so viel verschiedene Dinge anfangen
  2. für Arbeit und Sonstiges dafür aber drei Mal soviel Zeit nehmen
  3. nur ein Drittel „offene Baustellen“ wie bisher auf dem Schreibtisch zulassen

Und wenn es dann nur halb so oft klappt wie vorgenommen, dann haben Sie trotzdem eine Menge erreicht...

(mit freundlicher Genehmigung von Werner Winkler, c/o psychographen.de)

Wenn Sie Ihre „persönliche Jahresplanung 2011“ noch nicht erledigt haben sollten, oder wenn Sie den Link für den Download nicht gefunden haben, voilà:

http://www.morat-akademie.de/files/Jahreszielplanung%202011.pdf


Aufgelesen

Ein Leben voller Erfolg

Mit 3 Jahren ist Erfolg,
wenn Du nicht mehr in die Hose machst.

Mit 13 ist Erfolg,
wenn Du viele Freunde hast.

Mit 23 ist Erfolg,
wenn Du guten Sex hast.

Mit 33 ist Erfolg,
wenn Du eine Million verdienst.

Mit 43 ist Erfolg,
wenn Du alles hast –
viele Freunde, guten Sex und viel Geld!

Mit 53 ist Erfolg,
wenn Du zwei Millionen verdienst.

Mit 63 ist Erfolg,
wenn Du noch guten Sex hast.

Mit 73 ist Erfolg,
wenn Du noch viele Freunde hast.

Mit 83 ist Erfolg,
wenn Du nicht in die Hose machst.

Gil Bachrach, ZEIT-Magazin Nr. 1 vom 30.12.2010
Aktuell: neue Buchempfehlung
Das Hirtenprinzip – 7 Erfolgsrezepte guter Menschenführung

Die uralte Kunst des Führens und Leitens einer Schafherde ist ein vollkommenes Modell der Menschführung. In den Grundsätzen, die in diesem Buch vermittelt werden, steht der Mensch im Mittelpunkt des Führungsgeschehens – nicht die Zahlen und nicht die Maschinen.

Die beiden Aspekte der Hirtentätigkeit werden auf den Umgang mit Mitarbeitern angewandt: Fürsorge für die anvertraute Herde und Verantwortung für sie.

Link für weitere Informationen:
http://www.morat-akademie.de/buchempfehlung

Newsletter